Willkommen

Mittwoch, 23. Juni 2021

Zu den ersten Vorstandsmitgliedern des Vereins gehörten viele bekannte Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten. Und nach fast 100 Jahren seit der Vereinsgründung ist folgende Aussage immer noch zutreffend:



Wir leben heute in einer Zeit, welche den Glauben an das Althergebrachte, an die alten Grundlagen einer geschlossenen Weltanschauung vielfach verloren hat. Die alte Tradition auf politischem, kirchlichem und gesellschaftlichem Gebiete ist gestürzt oder ins Wanken gebracht worden, ohne daß etwas befriedigend Neues an ihre Stelle getreten ist. Zerrissenheit und Haltlosigkeit im Großen und im Kleinen sind die Folgen dieser Erscheinung. Da tut es mehr denn je not, sich auf diejenige Grundlage unseres Seins zu besinnen, aus welcher letzten Endes alle staatliche, religiöse und soziale Ordnung erwachsen ist, auf den Blutsverband der Familie.

Quelle:
Altpreußische Geschlechterkunde, Blätter des Vereins für Familienforschung in Ost- und Westpreußen. 1. Jahrgang 1927. Hrsg. von Dr. William Meyer. Königsberg i. Pr. 1927

Mittwoch, 25. November 1925

Der Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen (VFFOW) wurde am 25.11.1925 in Königsberg (Preußen) - und zwar in den Räumlichkeiten der Königsberger Stadtbibliothek - gegründet. Mit dem "1. Sonderheft für Ost- und Westpreußen" als Heft 9 des Jahrgangs 1926 der Zeitschrift "Kultur und Leben" trat der Verein erstmals als Herausgeber einer Schrift an die Öffentlichkeit. Bereits 1927 begründete er seine eigene Zeitschrift "Altpreußische Geschlechterkunde". Mit 17 Jahrgängen entwickelte sie sich zu einer der erfolgreichsten familiengeschichtlichen Zeitschriften jener Zeit in Deutschland. Neben der Zeitschrift erschienen noch drei Einzelschriften, die nach 1945 in der Reihe der Sonderschriften als Nr. 5, 12 und 18 neu aufgelegt wurden.

Am 12.02.1953 beschlossen Vereinsmitglieder aus der Königsberger Zeit in Hamburg die Weiterführung des Vereins und die Fortsetzung der Zeitschrift. Später kamen weitere Schriftenreihen hinzu.

Quelle:
Sonderschrift Nr. 100: Gesamtverzeichnis der Veröffentlichungen des Vereins für Familienforschung in Ost- und Westpreußen 1953-2000

© 2021 Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen e. V. [als gemeinnützig anerkannt]